Kursgefühl

Im Rahmen des ersten Semesters der Werkstatt füllten die Teilnehmer einen Evaluationsbogen aus der das allgemeine "Feeling" im Kurs abbilden sollte. 

Den befragten Studierenden haben im Allgemeinen angegeben, dass die Erwartungen hinsichtlich der Inhalte des Seminars übertroffen wurden. Die Seminare waren viel umfangreicher und gleichzeitig entspannter als sie vorher gedacht hatten. Es gab nur geringfügige Kritik. 

 

Gerade die praxisorientierten Exkursionen wie z.B. bei Erika Mayr und bei der Imkerei Dube sind bei den Teilnehmer*innen im Schnitt sehr gut angekommen. Zu Erika Mayr wurde z.B. besonders die spannende und außergewöhnliche Location, ihre Leidenschaft und Hingabe für die Bienen und die freundliche und unterhaltsame Art gelobt. Nach dem Besuch der Imkerei Dube ist besonders der Punkt der Demeter Imkerei und allen breit gefächerten Auflagen und auch Grundgedanken die damit in Zusammenhang stehen. Das Länderinstitut für Bienenkunde begeisterte besonders mit seinem Einblick in Praxis und Forschung.

Die beiden Projektleiterinnen wurden besonders für ihre Vorbereitung und Organisation aber gleichzeitig auch die entspannte Atmosphäre gelobt. Zitat: „Lustig und entspannt, es macht Spaß“. Besonders die Mischung aus Struktur/Vorgaben und freier Kursgestaltung lässt Raum für spannende Entwicklungen.


De allgemeine Stimmung in der Projektwerkstatt wurde mit folgenden Schlagwörtern beantwortet: Motivation, Ideenreichtum, Interesse, Wissen, neue Blickwinkel, Interdisziplinarität, Harmonie, Spaß, auf Augenhöhe. Der Kurs wird von den Studierenden belebt und lebt von deren Ideen und Wissenshunger.

©BienenWerkSTADT