Stadtimkerin Erika Mayr

Am 29.10.2019 fand unsere erste Exkursion im Rahmen der Projektwerkstatt „BienenWerkSTADT“ zu Kreuzbergs Bienen statt.  Aus diesem Grund hat sich der Kurs vor der Zollpackstation in der Wrangelstraße -Kreuzberg- versammelt, um sich dort mit der Stadtimkerin Erika Mayr zu treffen. Stadtimkerei bedeutet, urbane Fläche wie Dächer, Brachflächen oder Grünstreifen mit Honigbienenvölkern zu besiedeln, um somit die Biodiversität in Städten durch die Bestäubung zu bereichern. Aus diesem Grund gingen wir auch nach einer kurzen Begrüßung auf das Dach der Zollpackstation, auf dem Erika drei ihrer 15 Bienenvölker angesiedelt hat.

Damit wie die Bienen nicht unnötig aufregen und stören, haben wir uns zu Beginn mittig auf dem Dach versammelt, um eine Einführung in den Aufbau und den Jahreszyklus eines Bienenvolkes zu bekommen, eine Einführung in die Tätigkeit eines/r Imker*in und Unterschiede zwischen Stadt- und Landimkerei zu klären. 

1/6

Nachdem alle allgemeinen Fragen von Erika beantwortet werden konnten, hat Sie uns die Chance einer genauen Betrachtung eines Bienenvolkes gegeben. Dazu hat sich die ganze Gruppe zu den aus Styropor bestehenden Bienenstöcken begeben. Aufgrund der Jahreszeit ist jedoch auffällig, wie ruhig es um die Bienenstöcke ist. Im Winter schrumpft das Volk auf rund 1/3 der Größe des Sommers zurück. An den offenen Kästen haben wir dann noch mehr Informationen zu den Themen nachhaltiges und artgerechtes Imkern, Bekämpfung der Varroa-Milbe und die Förderung der Eigenständigkeit und Anpassungsfähigkeit von Bienenvölkern erhalten.

 

"Der Honig ist für mich ein Geschenk für die Pflege im Laufe des Jahres. Die Vielfalt des Geschmacks von Frühling bis zum Hochsommer, je nach Bienenstandort und Witterung, fasziniert mich jedes Jahr." (Erika Mayr)

 

Da wir nun durch Erika einen sehr genauen Einblick in die Tätigkeiten eines Stadtimkers bekommen haben und uns durch genaue Erklärungen die Vorgehensweise von Bienen bei der Honigproduktion geschildert wurde, haben wir zum Abschluss nochmal die Möglichkeit einer Honigprobe mit Honigen aus den verschiedenen Standorten  bekommen. Im Folgenden eine Übersicht, die die Eindrücke der Exkursion bei Erika Mayr und ihre Art des Imkerns aufarbeitet. Weitere Infos gibt es auf ihrer Webseite.

©BienenWerkSTADT